Für alle statt für wenige


SP nominiert Ajete Maliqi für den Schulrat Rorschach

6.Dezember.2021

Mit der Wahl von Reto Källi (FDP) in den Stadtrat ist ein Sitz im 5-köpfigen Schulrat neu zu besetzen. Die Ersatzwahl findet am 13. Februar 2022 statt. Der Schulrat besteht aus dem Schulratspräsidenten Guido Etterlin (SP), Valentin Meichtry (FDP), Gregor Loser (FDP) sowie Giuseppa Guerreri (Mitte). Damit sind die Frauen sowie Migrantinnen und Migranten im Rat ungenügend vertreten. Aus diesem Grund hat die SP Ajete Maliqi für den Schulrat Rorschach nominiert. Sie ist 43 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei inzwischen erwachsenen Kindern.

Bedingt durch den Kosovokrieg hat Ajete Maliqi ihr Studium abgebrochen und in der Schweiz einen Neuanfang gewagt. Sie absolvierte in Rorschach die Ausbildung zur Spielgruppenleiterin sowie diverse Weiterbildungen zur Frühförderung. Während mehrerer Jahre hat sie das Projekt Kinderzeit aufgebaut und geleitet. Mit dem gleichen Elan engagiert sie sich seit langem in der Kulturvermittlung. Sie organisierte und moderierte regelmässige Gesprächsrunden im Rahmen der Projekte «Femmes Tische» zur besseren Integration von Frauen mit Migrationshintergrund und war damit eine wunderbare Brückenbauerin. Die SP erachtet insbesondere dieses Engagement als besonders wichtig und freut sich, dass Ajete Maliqi sich dieser Herausforderung stellt.

Webseite von Ajete Maliqi




SP vor Ort