Für alle statt für wenige



  • Noam Leiser neuer SP-Präsident

    Am 23.Mai.2022

    Die SP Rorschach Stadt am See lud am 20. Mai 2022 zur Hauptversammlung in den Stadthof Rorschach. Da Peter Buschor per diesem Datum zurücktrat, stand nebst den statutarischen Geschäften auch die Neuwahl des Präsidenten an. Neu ins Amt wählten die Mitglieder einstimmig Noam Leiser aus Rorschach.


  • Kulturprojekt in Goldach: SP ist für grundlegende Prüfung

    Am 22.April.2022

    Die SP Rorschach Stadt am See hat sich ausführlich mit der Idee des Gemeinderates Goldach auseinandergesetzt, durch die Übernahme des Stadttheater-Provisoriums in Goldach eine regionale Kulturstätte zu installieren. Mittels Grundsatzabstimmung möchte der Gemeinderat die Unterstützung der Bevölkerung abholen, eine vertiefte Prüfung dieser Idee in die Wege zu leiten. Unter gewissen Voraussetzungen befürwortet die SP diesen… Artikel ansehen



  • Verstoss gegen die Presserichtlinien im Wellenbrecher

    Am 25.Mai.2021

    Die SP Rorschach Stadt am See hat sich in einem offenen Brief an den Gemeinderat Goldach gewandt. Die SP ist der Meinung, dass sowohl der «Blickwinkel» von Gemeindepräsident Dominik Gemperli als auch der Artikel «Berit Klinik AG startet den Betrieb erfolgreich» in der Aprilausgabe Nr. 141 des Wellenbrechers gegen die Presserichtlinien verstossen.


  • Nein zum Parkplatz-Projekt der Evangelischen Kirchgemeinde Rorschach

    Am 7.April.2021

    Evangelische SP-Mitglieder aus Rorschach erfuhren aus den Unterlagen zur brieflichen Abstimmung unter Traktandum 6, dass die Kirchenvorsteherschaft um einen Planungskredit ersucht. Es sollen Fr. 5’000.- zur Abklärung einer möglichen Realisierung eines bewirtschafteten Parkplatzes auf einer ehemaligen Pflanzlandparzelle ausgegeben werden. Mitten in der Stadt soll auf rarem Grün ein bewirtschafteter Parkplatz entstehen! Die scheinbar verlockende Idee:… Artikel ansehen


  • SBI lehnt Corona-Protestaktionen am Bodensee ab

    Am 2.Oktober.2020

    „Es gibt ein Menschenrecht auf Zweifel und auf kritische Anmerkungen zu einzelnen Massnahmen der Behörden bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie“, bestätigt das Präsidium der Sozialistischen-Bodenseeinternationale (SBI) der sozialdemokratischen Parteien übereinstimmend. Der Rorschacher SP-Politiker Fredi Alder und sein Kollege Willi Bernhard von der SPD lehnen aber eine Beteiligung an den Protest-Aktivitäten rings um den Bodensee am Wochenende ab. „Wir marschieren… Artikel ansehen


  • Wo kein Wille ist, ist wohl bald auch kein Spital Rorschach mehr!

    Am 15.September.2020

    Diese Woche wird im St.Galler Kantonsparlament über das debattiert, was die öffentliche Diskussion seit Monaten bewegt: Die St.Galler Spitäler. Der Einsatz für Rorschach scheint geringer als in anderen Regionen. Guido Etterlin wird im Parlament Antrag stellen, dass das Spital Rorschach auf die Liste der Spitäler wieder aufgenommen wird. Die Chancen stehen allerdings nicht gut. Der… Artikel ansehen


  • Trotz Versprechen keine Notfallstation mehr in Rorschach?

    Am 7.September.2020

    Die SP Rorschach Stadt am See macht sich seit langem für eine Weiterführung des Spitals Rorschach stark und hält die Schliessung nach wie vor für einen Fehlentscheid. Sie ist überzeugt, dass die Zentralisation und Konzentration der Spitalversorgung am Ende teuer zu stehen kommt. Die Nachfrage nach medizinischen Leistungen hängt auch vom Angebot ab; wenn dieses… Artikel ansehen


  • Gemeinsam die Region gestalten

    Am 18.August.2020

    Die neue Ausgangslage bei der Unterführung Stadtbahnhof in Rorschach zeigt einmal mehr auf, dass unsere aktuellen politischen Strukturen an ihre Grenzen stossen. Bedeutsame regionale Themen, welche unseren gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum betreffen, werden nur aus einer gemeindespezifischen Sichtweise bewertet und diskutiert. Die regionale Zusammenarbeit braucht einen neuen Impuls.


  • Gmünderhaus der Öffentlichkeit zugänglich machen

    Am 30.April.2020

    Da die Bürgerversammlung ausgefallen ist, wendet sich die SP mit einem offenen Brief an den Gemeinderat Goldach. Damit setzt sie sich dafür ein, dass zumindest der historische Teil des ältesten Hauses in Goldach der Öffentlichkeit weiterhin zugänglich bleibt und das Gmünderhaus nicht an einen privaten Investor verkauft werden muss. Der Gemeinderat solle mithilfe einer Arbeitsgruppe… Artikel ansehen