Für alle statt für wenige



  • Petition gegen Schliessung der Post ist lanciert

    Am 3.September.2017

    Am Freitagabend fanden sich vor der Post Rorschacherberg trotz ungünstiger Wetterverhältnisse etwa 40 Personen ein. Das gemeinsame Ziel: die Schliessung dieser Poststelle zu verhindern. Mit der Lancierung der Petition gegen die Schliessung der Post Rorschacherberg fordern die Unterzeichnenden den Gemeinderat Rorschacherberg auf, in Verhandlungen mit der Schweizerischen Post AG die Meinung vieler Rorschacherbergerinnen und Rorschacherberger zu… Artikel ansehen


  • Aktion Pro Post Rorschacherberg

    Am 1.September.2017

    Die Post in Rorschacherberg ist Ort für einen Schwatz, Zentrum unserer Gemeinde, der Platz, an dem das Päckli auf dem Heimweg noch schnell abgeholt werden kann. Fachlich versiertes Personal kann beim Briefversand oder der Einzahlung helfen und die Postfächer sind nicht nur für KMU praktisch. Die Attraktivität von Rorschacherberg als Wohn- und  Arbeitsort würde ohne… Artikel ansehen


  • Der richtige Zeitpunkt für eine richtige Generationenpolitik

    Am 31.Juli.2017

    Am diesjährigen Sommeranlass lädt die Sektion Rorschach Stadt am See am Samstag, 26. August zur öffentlichen Führung durch den Warteggpark. Das anschliessende Referat von Kantonsrat Ruedi Blumer aus Gossau steht im Zeichen der Generationenpolitik der SP des Kantons St. Gallen.



  • Aus der Juni-Session des Kantonsrat

    Am 15.Juni.2017

    Erleichterung über die Zustimmung zum Kulturfördergesetz und zur Zustimmung zum Theaterrenovation des „Kantonstheaters“ in St.Gallen. Unbehagen in der SP-Grüne-Fraktion angesichts einer zunehmend passiv wirkenden Regierung wächst.


  • Kongo – Reise in eine zerrüttete Welt

    Am 30.Mai.2017

    Es war ein spannender Abend, den alt Nationalrat Andrea Hämmerle und Schauspieler Simon Engeli am Montagabend im BWZ Rorschach mit ihrem Bericht „Kongo, eine Reise in eine zerrüttete Welt“ gestalteten und mit Bildern, Filmsequenzen und Musik illustrierten. „Herz der Finsternis“ wird die Demokratische Republik Kongo auch genannt, von einer Reise dorthin wird sonst dringend abgeraten.


  • SP fordert Rücktritt von Schulrat Deniz

    Am 22.Mai.2017

    Die SP Rorschach Stadt am See informiert über ihre Mitgliederversammlung. Die Partei ehrte ihren Präsidenten Peter Buschor für sein langjähriges Engagement als Goldacher Gemeinderat, Jürgen Altmann für sein Wirken in der Goldacher GPK sowie Ariane Thür Wenger für ihre Arbeit als Rorschacher Schulrätin.


  • Vorversammlung Bürgerversammlungen

    Am 18.März.2017

    Die SP Rorschach Stadt am See möchte keine zeitliche Benachteiligung des Kornhauses und eine mobile Eisbahn für die Region. Diese beiden Projekte sowie weitere Geschäfte der kommenden Bürgerversammlungen der Gemeinden Goldach, Rorschach und Rorschacherberg wurden an der Vorversammlung diskutiert.


  • Internationaler Frauentag

    Am 8.März.2017

    Pink ist die Farbe der globalen Frauen*- und Menschenrechtsbewegung, die sich gegen den Rechtsrutsch und den reaktionären Nationalismus in der Schweiz, in Europa sowie in den USA stellt. Denn es ist genau diese Politik, die sexistische, rassistische, trans*- und homophobe Praktiken und sozioökonomische Ungleichheit verstärkt und die Diskriminierung von Menschen aufgrund von Alter und Behinderungen… Artikel ansehen


  • «40% Stadtpräsident + 50% Nationalrat = 366.000 Franken pro Jahr»

    Am 28.Februar.2017

    Im Tagblatt vom 24. Februar 2017 bezeichnet sich Thomas Müller als einen der kostengünstigsten Gemeindepräsidenten in der Region. Die Fakten belegen das Gegenteil: Thomas Müller verdient als Stadtpräsident für sein 100-%-Pensum in Rorschach 212‘000 Franken plus 12‘000 Franken Pauschalspesen.Als Nationalrat verdient er zusätzlich 80‘000 Franken plus 45‘000 Franken Spesen (die Ablieferung an die Gemeindekasse schon… Artikel ansehen